Ankauf von Naturschutzflächen

Wir prüfen, ob eine Fläche für den Naturschutz aufwertbar ist oder in einer bestimmten Region als Tauschfläche dienen kann. Der jeweilige Flächenkäufer (das können Kreis, Gemeinde, Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Deich- und Hauptsielverband und weitere sein) muss die Fläche dann dauerhaft dem Naturschutz zur Verfügung stellen. Gekauft werden vorzugsweise Flächen mit geringem oder keinem landwirtschaftlichen Ertragspotential, zum Beispiel in Mooren. Ertragsstarke Standorte werden nur in Betracht gezogen, wenn diese sich nach eingehender fachlicher Prüfung als wichtiger Trittstein, Tauschfläche oder zur Neuwaldbildung eignen. Eine Finanzierung erfolgt je nach Fläche über den DiFo (Dithmarschen Fonds zur Bündelung der Ersatzgelder), den » Moorschutzfonds oder über das Land.

Wir beraten Sie gerne dazu!

Anprechpartnerin:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0481-6808-85