Pflegemahd in FFH-Gebieten:

Durch das Ausbleiben von Nutzung, sind Lebensräume in Gefahr. Daher wurden in verschiedenen FFH-Gebieten in Dithmarschen seltene, vom Verschwinden bedrohte Lebensräume in den Managementplänen identifiziert. Nun gilt es diese Flächen so zu pflegen, dass sich deren Zustand verbessert. Beispielsweise wird momentan in den Gebieten der Windberger Niederung oder am ehemaligen Fuhlensee gemäht. Da die Gebiete besonders feucht sind (zum Teil mit druckempfindlichen Torfmoosen), muss teilweise sogar mit der Hand gemäht werden. Anschließend wird alles abtransportiert, sodass dem Standort Nährstoffe entzogen werden können. Es zeigen sich nach ein paar Jahren schon die ersten Erfolge: eine Vielzahl von Orchideen konnte bereits am Fuhlensee gezählt werden. Diese Pflanzen sind auf eine regelmäßige extensive Nutzung angewiesen.

»Zum den Gebieten